Musikkindergarten

Die Musik ist seit Anbeginn der Menschheit ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Tag ein Tag aus begleitet sie auch heute noch den Alltag der Menschen. Dabei transportiert die Musik wie kaum ein anderes Medium Gefühle sowie Inhalte und beeinflusst ihre Hörer. Dass dieser Einfluss vor allem positiv zur Unterstützung des Entwicklungsgeschehens eines Kindes beitragen kann, das demonstrieren die Musikpädagogen des Mainzer "Instituts für elementare Musikerziehung" mit ihrem Projekt "Musikalischer Kindergarten" bereits seit Jahren eindrucksvoll.

Einmal pro Woche werden die Kinder, den neuen Bildungsrichtlinien entsprechend, an kindgerechte Instrumente herangeführt und altersspezifisch zum Musizieren, Singen, Tanzen und bewussten Zuhören angeregt. Orientiert sind die musikalischen Lerneinheiten jeweils an bestimmte Themeninhalte wie die vier Jahreszeiten. Englische Lieder machen spielerisch mit einer ersten Fremdsprache vertraut. Aber auch Geschichten und Rollenspiele werden vertont beziehungsweise musikalisch inszeniert. Das Ziel des Musikkindergartens  ist die Förderung der Sprache, Bewegung, Kreativität sowie der Körperwahrnehmung von Kindern. Doch auch Spaß und Freude kommen bei den musikalischen Stunden nicht zu kurz. Für die Kinder im Krippenalter gibt es das Musikgartenkonzept, das auf die Bedürfnisse der Kleinsten eingeht.

Immerhin sagte schon der Schweizer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge und Komponist Jean-Jacques Rousseau im Jahr 1762: "Lehrt die Musik, auf welche Weise ihr wollt, aber sorgt dafür, dass sie immer ein Vergnügen bleibt".

Gerne stellen wir Ihnen und allen interessierten Eltern den Musikkindergarten persönlich vor. Setzen sie sich einfach mit uns Verbindung.

Musikgarten für Krippen und Kindergartenkurse: Kursdauer 30-35 Min., einmal pro Woche, Kosten 20,-Euro pro Monat.

MuKiGa-Logo-Kopie